Reviu - Home & Food
Die unterschiedlichen Schulabschlüsse die man in Deutschland erreichen kann

Die unterschiedlichen Schulabschlüsse die man in Deutschland erreichen kann

Foto: Reviu.de
Inhaltsverzeichnis

In Deutschland gibt es eine Vielzahl von Schulabschlüssen, die Schülerinnen und Schülern verschiedene berufliche und akademische Wege eröffnen. Jeder Abschluss bietet spezifische Möglichkeiten und Zugänge zu verschiedenen Karrieren.

Hier sind die wichtigsten deutschen Schulabschlüsse und die damit verbundenen Berufsmöglichkeiten

Hauptschulabschluss

  • Der Hauptschulabschluss wird nach dem 9. Schuljahr an Hauptschulen oder anderen Schulformen erworben.
  • Berufe: Mit diesem Abschluss können Schüler in handwerkliche Berufe einsteigen, wie z.B. Kfz-Mechatroniker, Verkäufer, Friseur, Gärtner oder Koch.
  • Weiterbildung: Es besteht die Möglichkeit, eine Berufsausbildung zu beginnen oder durch den Besuch einer weiterführenden Schule (z.B. Realschule) einen mittleren Bildungsabschluss zu erlangen.

Mittlerer Bildungsabschluss (Realschulabschluss)

  • Erreicht nach dem 10. Schuljahr an Realschulen, Gesamtschulen oder Gymnasien.
  • Berufe: Bürokaufmann, Industriekaufmann, medizinische Fachangestellte, IT-Fachkräfte, technische Assistenten oder soziale Berufe.
  • Weiterbildung: Zugang zu Fachoberschulen oder beruflichen Gymnasien, um das Abitur zu erwerben.

Fachhochschulreife

  • Erhält man nach dem Abschluss einer Fachoberschule oder eines beruflichen Gymnasiums.
  • Berufe: Qualifiziert für ein Studium an Fachhochschulen in Bereichen wie Ingenieurwissenschaften, Sozialarbeit, Betriebswirtschaft und Design.
  • Weiterbildung: Die Fachhochschulreife ermöglicht auch die Aufnahme eines dualen Studiums, bei dem berufliche Ausbildung und Studium kombiniert werden.

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

  • Das Abitur wird nach dem 12. oder 13. Schuljahr an Gymnasien, Gesamtschulen oder beruflichen Gymnasien erlangt.
  • Berufe: Mit dem Abitur steht der Weg für fast alle akademischen Berufe offen. Absolventen können an Universitäten und Fachhochschulen studieren und in Bereiche wie Medizin, Jura, Ingenieurwesen, Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften, Lehramt und viele andere eintreten.
  • Weiterbildung: Darüber hinaus ist das Abitur Voraussetzung für einige hochqualifizierte Ausbildungsberufe und duale Studiengänge.

Fachabitur

  • Ähnlich der Fachhochschulreife, aber spezialisierter auf bestimmte Berufsfelder.
  • Berufe: Ermöglicht Studiengänge und Berufe, die an die gewählte Fachrichtung (z.B. Technik, Wirtschaft, Soziales) angelehnt sind.
  • Weiterbildung: Fachabiturienten haben ebenfalls die Möglichkeit, ein duales Studium zu beginnen.

Fazit

Diese Abschlüsse bilden das Grundgerüst des deutschen Bildungssystems und bieten Schülern je nach Interessen und Fähigkeiten unterschiedliche Wege in die Berufswelt.
Es ist wichtig zu betonen, dass das deutsche Bildungssystem auch vielfältige Möglichkeiten für Weiterbildung und Umschulung bietet, sodass individuelle Bildungs- und Karrierewege flexibel gestaltet werden können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook
WhatsApp
Twitter
Pinterest
Email
Das könnte Dich auch interessieren
Anzeige