Reviu - Home & Food
Am Altweiber geht die Party ab

Am Altweiber geht die Party ab

Foto: freepik.com
Inhaltsverzeichnis

„Altweiber“ oder „Altweiberfastnacht“ ist ein zentraler Bestandteil des rheinischen Karnevals in Deutschland, insbesondere in Regionen wie dem Rheinland. Der Begriff „Altweiber“ stammt ursprünglich aus der mittelalterlichen Tradition, in der dieser Tag den Beginn der Frauenfastnacht markierte. Heutzutage wird er als eine Art humorvolle Bezeichnung für den Tag verstanden, an dem Frauen symbolisch die Macht übernehmen.

Was genau wird an diesem Tag gemacht?

An der Altweiberfastnacht, der in der Regel am Donnerstag vor Aschermittwoch stattfindet, übernehmen traditionell die Frauen die Macht. Eines der bekanntesten Bräuche ist das Abschneiden der Krawatten von Männern, was symbolisch für die Übernahme der Macht durch die Frauen steht. Die Männer erhalten im Austausch für ihre abgeschnittene Krawatte einen Kuss. Dieser Brauch ist in vielen Städten des Rheinlands verbreitet, besonders in Düsseldorf, Köln und Mainz.

Der Tag ist auch geprägt von Straßenfesten, Umzügen und Kostümpartys. Menschen, sowohl Frauen als auch Männer, verkleiden sich in bunte Kostüme und feiern gemeinsam. Die Stimmung ist ausgelassen und fröhlich, und die Straßen sind oft gefüllt mit Musik, Tanz und karnevalistischen Darbietungen.

Die Bedeutung und der Zweck von Altweiberfastnacht

Altweiberfastnacht hat eine wichtige soziale und kulturelle Bedeutung. Es ist ein Tag, der den Höhepunkt der Karnevalssaison markiert und gleichzeitig eine alte Tradition feiert. Der Tag dient auch dazu, Hierarchien und traditionelle Rollen auf humorvolle Weise in Frage zu stellen und umzukehren. In diesem Sinne fördert er Gleichheit und Zusammenhalt in der Gemeinschaft.

Wer darf an diesem Tag feiern?

Obwohl der Tag historisch den Frauen gewidmet ist, ist er heutzutage ein Fest für alle, unabhängig vom Geschlecht. Männer und Frauen feiern gemeinsam, und die Rolle der Frauen als „Machtübernehmende“ wird eher als symbolisch und humorvoll verstanden.

Das Datum und der Feiertagsstatus

Altweiberfastnacht findet immer am Donnerstag vor Aschermittwoch statt. Das genaue Datum ändert sich jedes Jahr, da es vom Kirchenkalender und dem Datum des Osterfests abhängt. Es ist kein offizieller Feiertag im Sinne eines arbeitsfreien Tages, aber in den Karnevalshochburgen nehmen viele Menschen sich frei oder bekommen von ihren Arbeitgebern frei, um an den Feierlichkeiten teilnehmen zu können.

Fazit

Insgesamt ist Altweiberfastnacht ein wichtiger und lebendiger Bestandteil des deutschen Kulturerbes, der sowohl historische Traditionen bewahrt als auch die moderne Feier des Karnevals symbolisiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook
WhatsApp
Twitter
Pinterest
Email
Das könnte Dich auch interessieren
Anzeige