Reviu - Home & Food
Gedicht über unsere Knochen im Körper

Gedicht über unsere Knochen im Körper

Foto: freepik.com

In uns, versteckt und fest verborgen,

liegt ein Gerüst, frei von Sorgen.

Es stützt uns täglich, gibt uns Halt,

ein Wunderwerk, uralt und kalt.

Die Knochen, hart und doch so lebendig,

bilden das Skelett, so beständig.

Sie tragen uns durch Tag und Nacht,

haben uns groß und stark gemacht.

Die Wirbelsäule, zentral und stark,

hält uns aufrecht und ist ganz karg.

Jeder Knochen, ein Teil des Ganzen,

hilft uns bei der bewegen und sogar beim Tanzen.

Die Rippen schützen Herz und Lunge,

egal ob beim Mädchen oder Junge.

Sie biegen sich und federn ab, beim Springen oder Fallen,

bewahren uns vor manchem gefährlichen aufprallen.

In Armen und Beinen, lang und kräftig,

sind Knochen versteckt, wirken aber mächtig.

Sie heben und tragen, springen und laufen,

ermöglichen vieles zu tun, ohne zu schnaufen.

Im Schädel ruht das Denken, das Sein,

geschützt von Knochen, es ist nicht allein.

Sie umschließen das Gehirn so weise,

bewahren Gedanken auf ihrer Reise.

So preisen wir an unser Knochengerüst mit viel Liebe,

Das im laufe des Lebens nicht viel bekommen mag an Gewalthiebe.

Ein Wunder der Natur, so fest und doch so zart,

hält uns zusammen und das ganz smart.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook
WhatsApp
Twitter
Pinterest
Email
Das könnte Dich auch interessieren
Anzeige