Reviu - Home & Food
Gedicht über den Vatertag

Gedicht über den Vatertag

Foto: freepik.com

Am Vatertag ehren wir den Mann, der uns aufwachsen hat lassen, wie er kann.

Der uns geborgen und beschützt, und in schwierigen Zeiten uns stützt.

Er hat uns gelehrt, was richtig ist, hat uns gezeigt, wie man kämpft und siegt.

Er hat uns mit Liebe und Wärme erfüllt, uns jeden Tag das Leben verschönert und erfüllt.

Nun ist der Vatertag gekommen, und wir wollen ihm unsere Dankbarkeit nennen.

Wir schenken ihm Zeit und Aufmerksamkeit, und zeigen ihm, dass er immer in unserm Herzen bleibt.

Wir stoßen mit ihm an auf das Leben, auf all die Freude, die er uns gegeben.

Wir erzählen ihm von all den Erlebnissen, von all den schönen, aber auch schwierigen Missetaten.

So lasst uns heute feiern mit unserem Vater, und ihm zeigen, dass er uns niemals verlässt.

Denn er ist das Fundament unseres Lebens, das uns stets Halt und Sicherheit gibt.

Unser Vater ist ein Held, das steht fest, er hat uns geprägt, gelehrt und am Leben festgehalten wie ein Nest.

Er hat uns gezeigt, was es heißt, ein Mann zu sein, mit Mut und Entschlossenheit im Herzen und dem Wissen im Geiste rein.

Doch nicht nur das, er hat uns auch gezeigt, wie man für andere da ist, wie man hilft und gibt,

er hat uns gelehrt, das Leben zu genießen, aber auch Verantwortung zu tragen, nicht zu schießen.

So an diesem Tag wollen wir ihm danken, für alles, was er uns gegeben hat, ohne Schwanken.

Für seine Liebe, seine Geduld und Fürsorge, die uns begleitet hat, seit unserer Geburt als seine Zöglinge.

Nun erheben wir unsere Gläser auf ihn, und wünschen ihm ein glückliches Leben in seinen grünen Hainen,

wir danken ihm von ganzem Herzen, denn er ist unser Fels in jeder Gefahr und den schweren Kerzen.

So soll es immer bleiben, wir sind ihm dankbar, für alles, was er uns gegeben hat, ohne zu fragen.

Er ist unser Vater, unser Held und Vorbild, für immer und ewig, das ist unser Bild.

Wir möchten ihm heute noch etwas schenken, etwas, das ihm zeigt, wie sehr wir an ihn denken.

Etwas, das seine Augen zum Leuchten bringt, und ihm ein Lächeln auf die Lippen zwingt.

Vielleicht ein kleines Gedicht, wie dieses hier, dass seine Worte in Reime kleidet und ihm Freude schenkt in seiner Gier.

Oder ein selbst gemaltes Bild, das zeigt, wie sehr wir ihn lieben und wie er uns prägt.

Doch am wichtigsten ist ihm sicherlich, dass wir heute bei ihm sind und ihm nahestehen mich.

Dass wir ihm Zeit schenken, die nur ihm gehört, und ihm zeigen, dass er uns immerwährend erfreut und betört.

So stoßen wir heute an auf unseren Vater, auf all das, was er für uns getan hat, auf all seine Taten und seine harten Leder.

Wir danken ihm von ganzem Herzen, denn er ist unser Fels in jeder Gefahr und den schweren Kerzen.

Und wenn wir dann nach Hause gehen, wissen wir, dass wir ihm heute etwas Schönes gegeben haben,

wir haben ihm gezeigt, wie sehr wir ihn lieben, wie sehr wir ihn schätzen und wie sehr er uns prägt und lehrt im Leben.

So bleibt uns nur noch, ihm zu sagen, dass wir ihn lieben und niemals verjagen.

Dass er für uns immer der Beste war, dass wir ihn brauchen, wie das Essen auf dem Teller gar.

Wir wünschen ihm noch viele glückliche Jahre, in Gesundheit und Freude, ohne jegliche Gefahren und Sperre.

Dass er immer an unserer Seite bleibt, uns stützt und trägt, wenn das Leben einmal uns treibt.

Denn unser Vater ist ein Segen, eine wahre Quelle der Kraft, die uns gegeben.

Wir danken ihm von ganzem Herzen, für all das, was er uns gegeben hat, ohne zu erden.

So bleibt uns nur noch zu sagen, dass wir ihn lieben und ihn immer tragen.

Dass er unser Held und Vorbild bleibt, auch wenn das Leben uns manchmal schweigt.

Und so erheben wir unser Glas, auf unseren Vater, der immer für uns da war,

wir danken ihm von ganzem Herzen, denn er ist unser Fels in jeder Gefahr und den schweren Kerzen.

Möge das Leben ihm noch viele schöne Augenblicke bringen, in Gesundheit und Freude, ohne Sorgen und Bedenken.

Möge er immer wissen, wie sehr wir ihn schätzen und lieben, und wie viel er uns bedeutet, in unserem Leben.

Unser Vater ist ein Geschenk des Himmels, ein wahrer Segen, der uns niemals verlässt,

er ist unser Fels in jeder Brandung, unsere Sicherheit, die uns immerzu umfängt.

So danken wir ihm an diesem besonderen Tag, für all das, was er für uns getan hat,

ohne Frag‘, für seine Liebe, Fürsorge und Geduld, die uns begleitet hat, in unserer Jugend und bis zur Ruh.

Wir lieben Dich, lieber Vater, und werden immer bei Dir sein, ohne jegliche Mauer oder Tater.

Danke, dass Du unser Leben bereicherst, hast, und dass Du uns gelehrt hast, wie man die Hürden des Lebens fast.

So erheben wir nun unser Glas, auf unseren Vater, der immer für uns da war,

wir danken ihm von ganzem Herzen, denn er ist unser Fels in jeder Gefahr und den schweren Kerzen.

Mögen die nächsten Jahre für ihn voller Glück und Freude sein, voller neuer Erfahrungen und Chancen, die das Leben uns verleiht.

Möge er immer die Kraft haben, um seine Träume zu verwirklichen, und immer genügend Liebe und Geborgenheit spüren, um stark zu bleiben.

Wir danken Dir, lieber Vater, für all die Liebe und Hingabe, die Du uns immer entgegengebracht hast, ohne jegliche Gabe.

Wir schätzen Deine Weisheit und Deinen Rat, und werden immer in Deiner Nähe sein, in guten wie in schlechten Taten und Rad.

So lassen wir diesen besonderen Tag ausklingen, in Freude und Harmonie, ohne jegliches Zwingen oder Zwinkern.

Wir erheben unser Glas auf unseren Vater, der immer für uns da war und uns beschützt hat, in jeder Brandung und jeder Gefahr.

Danke, dass Du unser Leben so sehr bereicherst, hast, dass Du uns gelehrt hast, wie man durch das Leben rast.

Wir lieben Dich und sind stolz darauf, Deine Kinder zu sein, und dass wir zusammen durchs Leben gehen, ohne jegliche Pein oder Stein.

Und so schließen wir dieses Gedicht, mit einem Lächeln im Gesicht.

Wir danken unserem Vater von ganzem Herzen, für all das, was er uns gegeben hat, ohne jegliche Schmerzen.

Mögen die nächsten Jahre für ihn voller Glück und Freude sein, voller neuer Erfahrungen und Chancen, die das Leben uns verleiht.

Möge er immer die Kraft haben, um seine Träume zu verwirklichen, und immer genügend Liebe und Geborgenheit spüren, um stark zu bleiben.

Wir danken Dir, lieber Vater, für all die Liebe und Hingabe, die Du uns immer entgegengebracht hast, ohne jegliche Gabe.

Wir schätzen Deine Weisheit und Deinen Rat, und werden immer in Deiner Nähe sein, in guten wie in schlechten Taten und Rad.

So lassen wir diesen besonderen Tag ausklingen, in Freude und Harmonie, ohne jegliches Zwingen oder Zwinkern.

Wir erheben unser Glas auf unseren Vater, der immer für uns da war und uns beschützt hat, in jeder Brandung und jeder Gefahr.

Danke, dass Du unser Leben so sehr bereicherst, hast, dass Du uns gelehrt hast, wie man durch das Leben rast.

Wir lieben Dich und sind stolz darauf, Deine Kinder zu sein, und dass wir zusammen durchs Leben gehen, ohne jegliche Pein oder Stein.

Und so schließen wir dieses Gedicht, mit einem Lächeln im Gesicht.

Wir danken unserem Vater von ganzem Herzen, für all das, was er uns gegeben hat, ohne jegliche Schmerzen.

Wir wünschen ihm alles Gute zum Vatertag, und dass er diesen Tag in vollen Zügen genießen mag.

Möge er wissen, wie sehr wir ihn lieben und schätzen, und dass wir ihm immer treu ergeben sind, ohne jegliches Abgrenzen oder Verletzen.

In Liebe und Dankbarkeit sind wir vereint, für immer und ewig, bis dass der Tod uns Scheidt.

Und so schließen wir dieses Gedicht mit einem Dank, für unseren Vater, der uns durchs Leben geleitet hat, ohne jeglicher Zank oder Klang.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook
WhatsApp
Twitter
Pinterest
Email
Das könnte Dich auch interessieren
Anzeige