Reviu - Home & Food
Gedicht über die Diäten und dem lästigen JoJo-Effekt

Gedicht über die Diäten und dem lästigen JoJo-Effekt

Foto: freepik.com

Inmitten von Diäten, bunt und scheinbar fein,

Vegan, Keto, Paleo, oh welche Qual muss das sein.

Jede verspricht viel, doch hält sie es auch ein?

Stets lauert der JoJo-Effekt, verborgen und richtig gemein.

Veganismus lockt, mit Tugend und Grün,

doch ohne das Fleisch, was wird daraus blüh’n?

Gesundheit mag wachsen, doch mancher vermisst,

das herzhafte Essen, was keiner wirklich vergisst.

Keto verspricht, Fett verbrennt lichterloh,

Kohlenhydrate meiden, ach ist man darüber wahrhaftig froh?

Doch wehe dem Tag, an dem Brot du genascht,

der JoJo-Effekt schlägt zu, man ist ganz überrascht.

Paleo ruft, zurück in die Steinzeit,

nur Nüsse und Beeren, dass tut einem richtig leid.

Doch ist das der Weg, den der Körper versteht?

Oder ist es ein Pfad, der zu Einschränkungen den Kopf verdreht?

Low-Carb, Intervall, die Liste so lang,

jede Diät nimmt seinen eigenen Gang.

Doch nach jedem Versuch, so hart er auch war,

der JoJo-Effekt kommt heimlich und macht jeden Fortschritt wieder rar.

So drehen wir Runden in diesem Spiel,

suchen die Lösung, das ultimative Ziel.

Doch die Wahrheit, sie leuchtet, still und bedacht,

gesund und ausgewogen leben, hat die meiste Macht.

Verzicht und Genuss, geben sich die Hand,

mit Disziplin setzt man die Kalorien auch so in Brand.

So entkommt man dem JoJo-Effekt mit Balance und Bedacht,

Lebt gesund, bleibt glücklich, das wäre ja sonst gelacht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook
WhatsApp
Twitter
Pinterest
Email
Das könnte Dich auch interessieren
Anzeige