Reviu - Home & Food
Die köstlichen Nachos und ihre Dips

Die köstlichen Nachos und ihre Dips

Foto: freepik.com
Inhaltsverzeichnis

Nachos sind ein beliebtes Gericht, das sowohl als Snack als auch als Mahlzeit genossen werden kann. Sie bestehen aus Tortillachips, die oft mit geschmolzenem Käse und verschiedenen Belägen wie Jalapeños, Guacamole und Sauerrahm serviert werden. Doch was macht Nachos so besonders, und wie werden sie hergestellt? Lassen Sie uns einen genaueren Blick darauf werfen.

Die Herstellung von Nachos

Nachos beginnen ihr Leben als Maiskörner. Diese Körner werden zunächst in Wasser mit Kalk gekocht, ein Prozess, der als Nixtamalisation bekannt ist. Dieser Schritt hilft, die Haut der Maiskörner zu entfernen und verbessert sowohl die Nährwerte als auch die Verdauungseigenschaften des Maises. Nach dem Mahlen des behandelten Maises entsteht eine Masse, die als Masa Harina bekannt ist. Aus dieser Masse werden dann dünne Tortillas geformt, die anschließend geschnitten und frittiert oder gebacken werden, um Tortillachips zu erzeugen.

Warum sind Nachos knusprig und härter als andere Chips?

Der Schlüssel zur Knusprigkeit der Nachos liegt in der Art der Herstellung. Durch das Frittieren oder Backen der dünn ausgerollten Tortillas entweicht Feuchtigkeit sehr schnell, was zu einer besonders knusprigen Textur führt. Im Vergleich zu anderen Chips, die oft aus Kartoffeln bestehen, bietet der Mais eine festere Struktur, die nach dem Kochprozess zu einer härteren und knusprigeren Konsistenz führt.

Die dreieckige Form

Die charakteristische dreieckige Form der Nachos stammt von der einfachen Methode, runde Tortillas in Segmente zu schneiden, bevor sie gebacken oder frittiert werden. Diese Form ist nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch praktisch, da sie es erleichtert, die Chips in Dips zu tauchen.

Die selbstgemachten Nachos

Zu Hause Nachos zu machen ist überraschend einfach.

Für die Tortillachips benötigen Sie:

  • Masa Harina (Maismehl)
  • Wasser
  • Salz
  • Pflanzenöl zum Frittieren

Mischen Sie Masa Harina mit Wasser und Salz zu einem Teig, rollen Sie diesen dünn aus und schneiden Sie ihn in Dreiecke. Diese können dann in heißem Öl frittiert oder im Ofen gebacken werden, bis sie knusprig sind.

Der leckere Käsedip

Ein klassischer Käsedip besteht aus:

  • Cheddar-Käse oder ein Mix aus Käsesorten
  • Milch oder Sahne
  • Butter
  • Mehl
  • Gewürze nach Wahl (z.B. Chilipulver, Knoblauchpulver)

Schmelzen Sie die Butter in einem Topf, rühren Sie das Mehl ein, um eine Mehlschwitze zu bilden, und geben Sie nach und nach Milch oder Sahne hinzu, um eine glatte Sauce zu erhalten. Fügen Sie den geriebenen Käse und die Gewürze hinzu und rühren Sie, bis der Käse geschmolzen ist.

Weitere beliebte Dips

Neben dem klassischen Käsedip gibt es eine Vielzahl anderer Dips, die hervorragend zu Nachos passen:

  • Guacamole: Ein cremiger Dip aus Avocados, Zwiebeln, Tomaten und Limettensaft.
  • Salsa: Ein frischer Dip aus Tomaten, Zwiebeln, Koriander und Chili.
  • Sauerrahm: Bietet einen kühlenden Kontrast zu den würzigen Aromen.
  • Bohnen-Dip: Ein herzhafter Dip aus pürierten Bohnen, Gewürzen und Käse.

Fazit

Diese Vielfalt an Dips macht Nachos zu einem vielseitigen Snack, der auf viele unterschiedliche Arten genossen werden kann. Ob Sie sie klassisch mit Käsedip oder experimentierfreudig mit verschiedenen anderen Dips servieren, Nachos bieten für jeden Geschmack etwas.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook
WhatsApp
Twitter
Pinterest
Email
Das könnte Dich auch interessieren
Anzeige