Reviu - Home & Food
Das all beliebte Wichteln in der Weihnachtszeit

Das all beliebte Wichteln in der Weihnachtszeit

Foto: Reviu.de
Inhaltsverzeichnis

„Wichteln“ ist eine beliebte Tradition, die besonders in der Weihnachtszeit in vielen Teilen der Welt praktiziert wird. Der Ursprung des Wichtelns liegt in der nordischen Mythologie, wo die „Wichtel“ als kleine, hilfreiche Wesen beschrieben werden. Heutzutage ist das Wichteln eine Form des Geschenkaustausches, bei dem die Teilnehmer zufällig ausgewählt werden, um einander Geschenke zu machen.

Das Wichteln findet meist in Gruppen statt, wie zum Beispiel unter Arbeitskollegen, in Schulklassen oder innerhalb von Freundeskreisen. Jeder Teilnehmer zieht einen Namen und wird zum „Wichtel“ für die Person, deren Namen er gezogen hat. Es ist üblich, dass die Identität des Wichtels geheim gehalten wird, bis das Geschenk übergeben wird. Dieser Aspekt des Geheimnisvollen und der Überraschung ist ein wesentlicher Bestandteil der Freude, die das Wichteln mit sich bringt.

Es gibt verschiedene Arten des Wichtelns. Bei der traditionellen Form kauft jeder Teilnehmer ein Geschenk für die Person, deren Namen er gezogen hat. Es gibt aber auch Varianten, bei denen Geschenke gebastelt oder selbst hergestellt werden müssen. In einigen Gruppen werden Themen festgelegt, um die Auswahl der Geschenke zu leiten. So kann es zum Beispiel ein Thema geben wie „Selbstgemachtes“, „Bücher“ oder „Nachhaltigkeit“.

Eine weitere beliebte Variante ist das sogenannte „Schrottwichteln“, bei dem humorvolle, nutzlose oder absurde Geschenke ausgetauscht werden. Diese Form des Wichtelns betont den Spaßfaktor und nimmt den Druck, das perfekte Geschenk finden zu müssen.

Das Budget für Wichtelgeschenke wird oft im Voraus festgelegt, um sicherzustellen, dass alle Geschenke in etwa den gleichen Wert haben. Dies ist besonders wichtig in Gruppen, in denen die finanziellen Möglichkeiten der Teilnehmer variieren können. Eine solche Regelung trägt dazu bei, dass sich niemand unter Druck gesetzt fühlt, mehr auszugeben, als er sich leisten kann.

Das Wichteln fördert die Gemeinschaft und den Zusammenhalt in Gruppen. Es ist eine Gelegenheit, anderen eine Freude zu machen und gleichzeitig selbst überrascht zu werden. Darüber hinaus kann das Wichteln auch als Eisbrecher in Gruppen dienen, in denen sich die Mitglieder noch nicht gut kennen. Es bietet eine lockere und freudige Atmosphäre, die den sozialen Austausch fördert.

In einigen Fällen wird das Wichteln auch für wohltätige Zwecke genutzt. So organisieren manche Gruppen ein Wichteln, bei dem Geschenke für bedürftige Menschen oder gemeinnützige Organisationen gesammelt werden. Diese Form des Wichtelns verbindet den Spaß am Schenken mit dem Gedanken der Nächstenliebe und des sozialen Engagements.

Zusammenfassend ist das Wichteln eine vielseitige und beliebte Tradition, die Menschen zusammenbringt, den Geist des Gebens fördert und für viel Freude und Überraschung sorgt. Es ist eine schöne Art, die Feiertage zu feiern und gleichzeitig anderen eine Freude zu machen.

Die Zeit des Wichtelns

Das Wichteln ist eng mit der Weihnachtszeit verbunden, wird aber auch bei anderen Anlässen praktiziert. Der traditionelle Zeitpunkt für das Wichteln ist die Adventszeit, die Wochen vor Weihnachten. In dieser Zeit kommen Menschen in gemütlicher und festlicher Atmosphäre zusammen, was das Wichteln zu einem idealen Brauch für diese Jahreszeit macht. Es verstärkt den Geist des Gebens und des Teilens, der für Weihnachten so charakteristisch ist.

In vielen Büros und Schulen wird das Wichteln als Teil der Weihnachtsfeierlichkeiten organisiert. Es dient dazu, die festliche Stimmung zu steigern und die Gemeinschaft unter Kollegen oder Mitschülern zu fördern. Das Wichteln in diesem Rahmen bietet eine Gelegenheit, Dankbarkeit und Anerkennung untereinander auszudrücken, was besonders am Jahresende bedeutungsvoll sein kann.

Neben der Weihnachtszeit gibt es jedoch auch andere Anlässe, bei denen gewichtelt wird. So wird das Wichteln manchmal bei Geburtstagsfeiern, Abschiedsfeiern oder als Teil von Teambuilding-Veranstaltungen eingesetzt. Bei solchen Gelegenheiten dient das Wichteln oft als Eisbrecher und fördert den Spaß und die Interaktion in der Gruppe.

Eine besondere Form des Wichtelns findet zu Ostern statt, wo es als „Osterwichteln“ bekannt ist. Ähnlich wie beim Weihnachtswichteln werden hierbei Geschenke versteckt und müssen von den Empfängern gesucht werden. Diese Variante kombiniert die Tradition des Wichtelns mit dem Osterbrauch des Eiersuchens.

In einigen Kulturen gibt es auch spezielle Wichteltraditionen, die an bestimmte landestypische Feste oder Feierlichkeiten angepasst sind. Diese lokalen Varianten des Wichtelns spiegeln oft die kulturellen Eigenheiten und Traditionen wider und bieten eine einzigartige Perspektive auf diesen beliebten Brauch.

Es ist auch bemerkenswert, dass das Wichteln nicht auf spezielle Tage oder Feste beschränkt ist. In manchen Freundeskreisen oder Familien wird es als spontane Aktivität organisiert, um die Zusammengehörigkeit zu stärken oder einfach gemeinsam Spaß zu haben. In solchen Fällen sind die Termine und Anlässe für das Wichteln so vielfältig wie die Gruppen, die es praktizieren.

Zusammengefasst ist das Wichteln zwar traditionell mit der Weihnachtszeit verbunden, findet aber auch bei einer Vielzahl anderer Anlässe statt. Seine Flexibilität und die Freude, die es bringt, machen es zu einem beliebten Brauch, der in verschiedenen Formen und zu verschiedenen Zeiten im Jahr praktiziert wird.

Die besten Wichtel-Geschenke

Beim Wichteln geht es darum, Freude zu bereiten und Überraschungsmomente zu schaffen. Die Auswahl des passenden Geschenks kann jedoch manchmal eine Herausforderung sein, besonders wenn man die Person nicht gut kennt.

Hier sind einige Tipps für gute Wichtelgeschenke, die in verschiedenen Situationen und für verschiedene Personen passend sein können:

  • Personalisierte Geschenke: Ein personalisiertes Geschenk zeigt, dass man sich Gedanken gemacht hat. Dies kann ein mit dem Namen des Beschenkten graviertes Schreibgerät, ein personalisiertes Notizbuch oder ein Schlüsselanhänger sein. Solche Geschenke sind nicht nur praktisch, sondern auch eine schöne Erinnerung.
  • Selbstgemachte Leckereien: Selbstgebackene Kekse, Marmelade oder eine selbstgemachte Gewürzmischung sind persönliche und herzliche Geschenke. Sie zeigen, dass man Zeit und Mühe investiert hat, um etwas Einzigartiges zu schaffen.
  • Bücher: Ein gutes Buch ist immer ein wunderbares Geschenk. Wenn man die Vorlieben der Person kennt, kann man ein Buch auswählen, das zu ihren Interessen passt. Bei Unsicherheit sind Klassiker oder Bestseller oft eine sichere Wahl.
  • Ökologische Geschenke: Für umweltbewusste Personen kann ein ökologisches Geschenk wie eine wiederverwendbare Kaffeebecher, eine Bienenwachstuch oder eine Pflanze eine gute Wahl sein. Solche Geschenke sind nicht nur praktisch, sondern fördern auch ein nachhaltiges Bewusstsein.
  • Erlebnisgeschenke: Gutscheine für lokale Erlebnisse wie ein Kino-, Theaterbesuch oder ein Workshop können sehr geschätzt werden. Sie bieten dem Beschenkten eine schöne Erfahrung und die Möglichkeit, neue Dinge zu entdecken.
  • Dekorationsartikel: Kleine Deko-Objekte für das Zuhause, wie eine schöne Kerze, ein Bilderrahmen oder eine kleine Pflanze, können das Zuhause verschönern und eine gemütliche Atmosphäre schaffen.
  • Gadgets und nützliche Kleinigkeiten: Praktische Gadgets wie ein USB-Stick, eine Handyhalterung oder ein multifunktionaler Schlüsselanhänger sind oft willkommene Geschenke, besonders im Büroumfeld.
  • Humorvolle Geschenke: Bei Formen des Wichtelns wie dem Schrottwichteln sind lustige, skurrile oder ungewöhnliche Gegenstände besonders beliebt. Hier kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen und für Lacher sorgen.
  • Entspannungsprodukte: Kleinigkeiten wie Badebomben, Aromatherapiekerzen oder eine Gesichtsmaske können für Entspannung sorgen und werden oft geschätzt.
  • Hobby-bezogene Geschenke: Wenn man die Hobbys der Person kennt, kann man ein darauf bezogenes Geschenk auswählen, wie z.B. Malutensilien für einen Hobbykünstler oder ein neues Gartengerät für einen Gartenliebhaber.

Wichtig ist, dass das Geschenk auf die Person zugeschnitten ist und zeigt, dass man sich Gedanken gemacht hat. Auch wenn das Budget begrenzt ist, kann ein gut durchdachtes Geschenk viel Freude bereiten. Das Wichteln ist schließlich ein Akt der Freude und des Teilens, und das perfekte Geschenk ist eines, das von Herzen kommt.

Gute Ideen fürs Schrottwichteln

Das Schrottwichteln ist eine spaßige Variante des traditionellen Wichtelns, bei der es vor allem um den Unterhaltungswert des Geschenks geht. Die Geschenke sollen in der Regel witzig, skurril oder ungewöhnlich sein.

Hier sind einige Ideen, was man gut für ein Schrottwichteln verwenden kann:

  • Lustige Haushaltsgegenstände: Alte, kuriose oder überflüssige Haushaltsgegenstände wie eine singende Fisch-Wanddekoration, eine kitschige Salz- und Pfefferstreuer-Sammlung oder ein Bierhelm.
  • Skurrile Bücher und Kalender: Veraltete Ratgeber, absurde Romane oder Kalender mit ungewöhnlichen Themen bieten nicht nur einen hohen Unterhaltungswert, sondern sind oft auch ein Gesprächsstarter.
  • Nutzlose Gadgets: Gadgets, die mehr lustig als nützlich sind, wie zum Beispiel ein batteriebetriebener Spaghetti-Gabel-Dreher, ein Solarhutlüfter oder eine Handtaschenlampe.
  • Retro- oder Vintage-Artikel: Gegenstände aus vergangenen Jahrzehnten, wie eine alte Kassette, ein Disketten-Untersetzer oder eine VHS-Kassette eines längst vergessenen Films.
  • Seltsame Kleidungsstücke: Skurrile Modeartikel wie Socken mit ungewöhnlichen Mustern, eine Weihnachtspullover mit schrägem Motiv oder eine aufblasbare Krone.
  • Spaßige Spiele und Spielzeuge: Nostalgische oder alberne Spiele und Spielzeuge, wie zum Beispiel ein Miniatur-Golfset für das WC, ein „Nichts“ (eine Verpackung, die buchstäblich nichts enthält) oder ein kitschiges Puzzle.
  • Unpraktische Dekoartikel: Dekoartikel, die eher für Heiterkeit als für Ästhetik sorgen, wie eine hawaiianische Hula-Tänzerin für das Armaturenbrett oder ein kitschiger Gartenzwerg.
  • Kuriose Küchenutensilien: Ungewöhnliche oder unnötige Küchenhelfer wie ein Bananenschneider, ein Eierkopf-Schneider oder ein Spaghetti-Messgerät.
  • Witzige Büroartikel: Scherzartikel für das Büro, wie ein Anti-Stress-Ball in Form eines lustigen Tieres, ein „Bullshit“-Stempel oder ein Schreibtisch-Staubsauger.
  • Absurde Accessoires: Gegenstände wie ein aufblasbarer Gehstock, ein Joke-Zahnspangen-Set oder ein falscher Schnurrbart-Set.

Beim Schrottwichteln ist der Kreativität kaum eine Grenze gesetzt. Es geht darum, für Lacher zu sorgen und die Gruppe zu unterhalten. Wichtig ist, dass das Geschenk in gutem Humor gegeben und empfangen wird. Es ist eine Gelegenheit, sich nicht zu ernst zu nehmen und gemeinsam Spaß zu haben.

Das Wichteln noch spannender und lustiger gestalten

Das traditionelle Wichteln lässt sich auf verschiedene Weisen anpassen, um es noch lustiger und spannender zu gestalten. Eine beliebte Variante ist das sogenannte „Diebische Wichteln“ oder „Räuber-Wichteln“, bei dem die Teilnehmer die Möglichkeit haben, bereits ausgepackte Geschenke von anderen zu „stehlen“. Diese Spielart fügt dem Wichteln eine zusätzliche Ebene der Interaktion und des Wettbewerbs hinzu und sorgt oft für viel Gelächter und Überraschungen.

Hier ist eine Beschreibung, wie man das diebische Wichteln durchführen kann:

  1. Regeln festlegen: Zunächst sollten klare Regeln festgelegt werden. Eine gängige Regel ist, dass jedes Geschenk nur eine bestimmte Anzahl von Malen gestohlen werden darf, zum Beispiel zweimal, bevor es „sicher“ ist und nicht mehr gestohlen werden kann.
  2. Geschenkauswahl: Wie beim traditionellen Wichteln zieht jeder Teilnehmer heimlich den Namen einer anderen Person und besorgt ein Geschenk für sie. Die Geschenke werden anonym und verpackt in einen gemeinsamen Bereich gelegt.
  3. Reihenfolge bestimmen: Die Reihenfolge, in der die Teilnehmer ihre Geschenke auswählen, wird durch Los entschieden. Dies kann durch Ziehen von Nummern oder durch ein anderes zufälliges Verfahren geschehen.
  4. Geschenke auswählen und stehlen: Der erste Teilnehmer wählt ein Geschenk aus und packt es aus. Der nächste Teilnehmer kann dann entscheiden, ob er ein neues Geschenk auswählt oder ein bereits ausgepacktes Geschenk von einem anderen Teilnehmer stiehlt. Wenn ein Geschenk gestohlen wird, darf der „bestohlene“ Teilnehmer ein neues Geschenk auswählen oder seinerseits ein anderes Geschenk stehlen.
  5. Spiel fortsetzen: Das Spiel setzt sich fort, bis alle Teilnehmer an der Reihe waren. Ein Geschenk, das die maximale Anzahl von Diebstählen erreicht hat, ist sicher und kann nicht mehr gestohlen werden.
  6. Abschluss: Am Ende des Spiels behält jeder Teilnehmer das Geschenk, das er gerade hat.

Diese Variante des Wichtelns sorgt für Spannung und Spaß, da die Teilnehmer strategisch denken müssen, um das von ihnen gewünschte Geschenk zu erhalten. Es ist wichtig, dass alle Teilnehmer den spielerischen Charakter verstehen und das Spiel in gutem Humor nehmen. Das diebische Wichteln ist besonders bei Erwachsenen beliebt und kann die Stimmung auf einer Weihnachtsfeier oder einem ähnlichen Event deutlich auflockern.

Andere Anlässe zum Wichteln

Das Wichteln, ursprünglich ein Weihnachtsbrauch, lässt sich auf viele andere Anlässe übertragen und bietet eine unterhaltsame Möglichkeit, verschiedene Veranstaltungen und Feierlichkeiten zu bereichern.

Hier sind einige Anlässe, zu denen man außerhalb der Weihnachtszeit wichteln kann:

  • Geburtstage: Wichteln kann eine unterhaltsame Aktivität für Geburtstagsfeiern sein, vor allem wenn die Gästeliste groß ist. Jeder Gast könnte ein kleines Geschenk für eine zufällig zugewiesene Person mitbringen, wodurch das Geburtstagskind nicht die einzige Person mit Geschenken ist.
  • Hochzeiten: Bei Hochzeitsfeiern kann Wichteln als Eisbrecher dienen, besonders wenn die Gäste einander nicht gut kennen. Hier könnten Geschenke thematisch passend zur Hochzeit gewählt werden.
  • Büro- oder Teambuilding-Veranstaltungen: Wichteln kann eine großartige Möglichkeit sein, um Kollegen besser kennenzulernen und den Teamgeist zu stärken. Dies kann zu verschiedenen Anlässen im Jahr stattfinden, wie zum Beispiel bei Firmenjubiläen oder Team-Events.
  • Abschlussfeiern: Egal ob von der Schule, der Universität oder einem Kurs – Wichteln kann eine persönliche Note zur Feier hinzufügen und den Abschluss eines Kapitels im Leben feiern.
  • Vereinstreffen oder Clubaktivitäten: Wichteln kann bei regelmäßigen Treffen von Vereinen oder Clubs für Abwechslung sorgen und die Bindung zwischen den Mitgliedern stärken.
  • Ostern: Ähnlich wie bei Weihnachten kann auch zu Ostern gewichtelt werden. Die Geschenke können im Rahmen einer Ostereiersuche versteckt und gefunden werden.
  • Halloween: Ein Halloween-Wichteln könnte sich auf gruselige oder witzige Geschenke konzentrieren und eine spaßige Ergänzung zu einer Halloween-Party sein.
  • Jahrestage oder besondere Gedenktage: Zum Beispiel könnte man zum Internationalen Frauentag oder zum Weltlehrertag wichteln, um Anerkennung und Wertschätzung in einer Gruppe oder Gemeinschaft auszudrücken.
  • Urlaub oder Reisen mit Freunden: Bei einem gemeinsamen Urlaub kann ein Wichteln am letzten Abend eine schöne Erinnerung und einen Abschluss der gemeinsamen Zeit darstellen.
  • Jahreswechsel: Wichteln rund um Silvester kann ein Teil der Feierlichkeiten sein, um das alte Jahr zu verabschieden und das neue Jahr willkommen zu heißen.

Diese Beispiele zeigen, dass das Wichteln ein vielseitiger und anpassungsfähiger Brauch ist, der zu verschiedenen Anlässen und in verschiedenen Gruppen für Freude und Gemeinschaftsgefühl sorgen kann. Es ist eine schöne Art und Weise, Gemeinsamkeit zu feiern und gleichzeitig anderen eine kleine Freude zu bereiten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook
WhatsApp
Twitter
Pinterest
Email
Das könnte Dich auch interessieren
Anzeige